Archiv Historische Dachziegel
  • 8.3.3 First-Drache

    Der Drache als Ziergestalt auf dem First und auch am Walm soll das Haus vor Unglück schützen. H. Kühn schreibt dazu: Der Drachen ist in China ein segenbringendes Symbol, weil er Unterwelt und Oberwelt zusammenfaßt. Das Tier der Unterwelt - die Schlange, und das Tier der Oberwelt, des Himmels - den Vogel. Die geflügelte Schlange ist der Ausdruck des ganzen Kosmos. Da der Mensch ein Teil des Kosmos ist, ist der Drache das Zeichen seines Glücks. Mit den Hunnen, seit 375 n. Chr., ist das Symbol des Drachens nach Europa gekommen. Europa hat diesen Gedanken aber niemals nachvollzogen und so wurde der Drachentöter geschaffen: Siegfried und der Hl. Georg.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Modell Hersteller Ausgabejahr   Seite 2 von 2 Katalog/Seite
        Seite 2 von 2
8.3.3 Ludowici Jockgrim 1897
8.3.3 Ludowici Jockgrim 1902
8.3.3 Ludowici Jockgrim 1907
8.3.3 Ludowici Jockgrim 1914
8.3.3 Moencheberger Gewerkschaft Cassel 1909
8.3.3 Moencheberger Gewerkschaft Cassel 1914
8.3.3 Rauenberger Ton Dachziegel 2000
8.3.3 Rauenberger Ton Dachziegel 2001
8.3.3 Rauenberger Ton Dachziegel 2001
8.3.3 Rauenberger Ton Dachziegel 2006
8.3.3 Rauenberger Ton Dachziegel 2006
8.3.3 Rauenberger Ton Dachziegel 2007
8.3.3 Ziegel DDH Editionen 1997
8.3.3 Ziegel DDH Editionen 1997
8.3.3 Ziegel Literatur Allgemein 1955

Diese Zuordnungen sind noch unvollständig (das Archiv hat mehr als 160 Modelle und mehr als 17.000 Katalogseiten, die Zuordnung findet schrittweise statt). Es fehlt vorläufig auch noch die Angabe der (Deck)-Längen/Breiten (und weiterer eventuell wichtiger Eigenschaften). Und bisher finden sich auch noch keine direkten Verweise auf eventuell geeignete Ersatzmodelle. Sehen Sie dazu bitte vorläufig unsere Wiki-Seite, an der Sie gern auch Ergänzugen vornehmen dürfen.

Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie e.V. Braas – alles gut bedacht
© 2007 - 2012 Hans-Jörg Rüstemeier / Georg Rehfeld