Archiv Historische Dachziegel
  • 1.3 Mönch-Nonneziegel (Klosterziegel, Doppelschalenziegel)
    Weitere andere Namen: Nonne, Haken und Preisen, Preisen


    Der Mönch-Nonne-Ziegel, ursprüngliche Bezeichnung Haken und Preisen, Doppelschalenziegel, Klosterziegel, it. Coppi; zwei Hohlziegel, die als ursprünglich gleich große, konische Halbschalen abwechselnd konkav und konvex übereinander verlegt werden.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Modell Hersteller Ausgabejahr   Seite 7 von 9   Katalog/Seite
        Seite 7 von 9  
1.3 Pfleiderer Winnenden u Hoengeda ca. 1980
1.3 Pfleiderer Winnenden u Hoengeda 1987
1.3 Polakowski u Cie Lignes ca. 1912
1.3 Schorndorfer Ziegelwerke ca. 1905
1.3 Siebel Falzziegelfabrik Kueppersteg 1899
1.3 Siebel Falzziegelfabrik Kueppersteg 1899
1.3 Spingler Winnenden ca. 1960
1.3 Tichelaar u De Vries Makkum Holland 1979
1.3 TIW Tonwarenindustrie Wiesloch ca. 1910
1.3 TIW Tonwarenindustrie Wiesloch 1928
1.3 TIW Tonwarenindustrie Wiesloch 1938
1.3 Vereinigte Neue Muenchener Actien Ziegelei ca. 1910
1.3 Weinsberger Ziegelwerk ca. 1950
1.3 Wiekor 1996
1.3 Wienerberger 1916

Diese Zuordnungen sind noch unvollständig (das Archiv hat mehr als 160 Modelle und mehr als 17.000 Katalogseiten, die Zuordnung findet schrittweise statt). Es fehlt vorläufig auch noch die Angabe der (Deck)-Längen/Breiten (und weiterer eventuell wichtiger Eigenschaften). Und bisher finden sich auch noch keine direkten Verweise auf eventuell geeignete Ersatzmodelle. Sehen Sie dazu bitte vorläufig unsere Wiki-Seite, an der Sie gern auch Ergänzugen vornehmen dürfen.

Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie e.V. BMI Braas
© 2007 - 2012 Hans-Jörg Rüstemeier / Georg Rehfeld